AfK-Kickoff 2016

AfK-Kickoff 2016 – Kommunaler Erfahrungsaustausch

am Freitag, 15.01.2016 ab 18.oo Uhr

im Gasthaus Seifen, Cranger Str. 23 in 45894 Gelsenkirchen-Buer

Nach einer kurzen Vorstellung der AfK-Dienstleistungen für Kommunalpolitiker stellen wir in 5-minütigen Impulsvorträgen die Arbeitsweisen und Erfahrungen von unterschiedlichen Fraktionen vor.

Zu diese Veranstaltung sind nicht nur für AfK-Mitglieder, sondern alle kommunalpolitisch Interessierten recht herzlich willkommen.

 

 

 

 

 

AfK-NRW mit neuem Vorstand

Neustart der AfK-NRW e.V.

Die Mitglieder der Alternative für Kommunalpolitik NRW e.V. wählten am 01. Oktoer 2015 in Bergisch Gladbach ihren neuen Vorstand.

Vostand-AfK(v.l.n.r.: R. Peitz, K. Wesselmann, N. Beutel, A. Imamura, M. Wagner, B. Venjakob, G. Rust)

Die bisherigen Vorstandsmitglieder sind – bis auf eine Ausnahme – alle aus der AfD aus- und größtenteils in die neue Lucke-Partei „ALFA“ eingetreten.

Nach Abgabe der Vorstandsberichte und Entlastung des Vorstands durch die Mitglieder traten die bisherigen Vorstandsmitglieder mit o.a. Ausnahme von ihren Ämtern zurück und erklärten gleichzeitige ihren Austritt aus der AfK.

Die dann verbliebenen Mitglieder wählten in einmalig harmonisch verlaufenen Wahlvorgängen den neuen Vorstand mit jeweils 100 % Zustimmung.

Unter Berücksichtigung, dass die Bezirke Münster und Köln keine Kandidaten stellten (stellen konnten), wurde die in der Satzung vorgesehene Anzahl der Beisitzer (7) nicht ausgenutzt. Damit können später aus diesen Bezirken noch Vorstandsmitglieder nachgewählt werden.

Der neue Vorstand setzt sich nunmehr wie folgt zusammen: Vorstand-AfK-neu

 

 

 

 

 

Erstes AfK-Seminar erfolgreich beendet

Am Samstag, 11. 04. 2015 führte die Alternative für Kommunalpolitik NRW im Kreishaus in Bergisch Gladbach ihr erstes, eigenständiges Seminar für kommunalpolitische Mandatsträger durch. Teilnehmer aus verschiedenen Kreisverbänden und sogar aus dem Landesverband Saarland nahmen an dem Seminar mit Workshop teil.

Gestaltet wurde das Seminar „Einführung in die Pressearbeit und PR in der Kommunalpolitik“ ausschließlich von Referenten aus dem eigenen Kreis, d.h. Mitgliedern der AfD-NRW.

Hans-Friedrich Rosendahl, ehemals Pressesprecher, Redakteur und PR-Verantwortlicher unterstützte seine theoretischen Grundlagen über die Pressearbeit mit praktischen Beispielen aus seiner Arbeit im Rat der Stadt Bonn.

Gottfried Ottweiler, Journalist und Inhaber der PR-Agentur Kreos in Mettmann vertiefte die Ausführungen seines Mitreferenten durch Informationen und Tipps zum Umgang mit Journalisten und Verhalten in Krisen-Situationen.

Walter Peters, Kommunikationstrainer und Inhaber der Tulip-Training GmbH in Linnich (Kreis Düren) stellte die mündliche Kommunikation im Rahmen eines kleinen Workshops in der Vordergrund und gab Hilfestellungen nach Auftritten der Teilnehmer vor der Kamera.

AfK_Sem_Presse_BGLDie Teilnehmer zeigten sich durchwegs zufrieden und wünschten mehrheitlich eine Weiterführung und Vertiefung des Seminars. Anhand eines Feedback-Bogen bewerteten sie das Seminar im Schnitt mit 36 von 40 möglichen Punkten, was einer Zufriedenheitsquote von 90 % entspricht.

Eine Wiederholung des Seminars ist erst einmal für den 16. Mai in Bielefeld und für den 23. Mai in Düsseldorf geplant. Nähere Einzelheiten werden noch rechtzeitig bekanntgegeben.

Einladung zum Seminar Einführung in Pressearbeit und PR in der Kommunalpolitik

Liebe AfK-Mitglieder und AfD-Mandatsträger,wir möchten Sie einladen zu unserem ersten eigenen AfK-Seminar zu Pressearbeit und öffentlichem Auftritt – den Verlauf und die Inhalte entnehmen Sie bitte nachfolgend.Erfahrene und professionell tägige Kollegen informieren über die wichtigsten Grundregeln mit Beispielen und ersten Übungen.Das erste Seminar findet statt am Samstag 11.04.2015 in Bergisch-Gladbach, Kreishaus.Weitere Termine für dieses Seminar folgen: am 16.05.2015 in Bielefeld und am 23.05.2015 in Düsseldorf – Einladungen dazu erfolgen noch.Besuchen Sie auch regelmäßig unsere Homepage afk-nrw.de.
Sie finden dort in der Rubrik Weiterbildung Hinweise auf andere Veranstalter mit zahlreichen, staatlich geförderten Seminaren.

Die Rubrik kommunale Praxis in unserer Website dient dem Erfahrungsaustausch. Hier finden Sie Reden, Anträge und Anfragen, die Mitglieder in ihren Gremien hielten bzw. stellten. Bringen Sie eigene Beispiele ein, damit andere davon profitieren.

Mit kollegialen Grüßen

Hans-Werner Schoutz                                            Hans Friedrich Rosendahl

Vorsitzender AfK NRW                                           Beisitzer

Inhalt und Verlauf des Seminar´s
Einführung in Pressearbeit und PR in der KommunalpolitikDatum und Ort:

11.04.2015, Bergisch-Gladbach, Kreishaus, 10 – 17 Uhr

Verlauf:

  1. Einführung
  2. Themenabgrenzung PressearbeitUmgang mit Journalisten – Erwartungen, Vertrauen, VorsichtKontaktaufnahme, persönliche Ansprache
  3. PressekonferenzAnlass, Einladung, Organisation, Unterlagen
  4. PressemitteilungÜberschriften, Aufbau, Inhaltsstruktur, Text-Regeln
  5. StatementBei Pressekonferenz, auf Anfrage, TV u. Hörfunk
  6. ExklusivinformationExklusivinfo und Exklusivartikel – Anlass und Art
  7. ÖffentlichkeitsarbeitRatsauftritt, Netzauftritt, Aktionen
  8. Krisen-PRSchwierige Situationen: Krisen, Vorwürfe an die AfD
  9. Die mündliche Kommunikation

      Praxisübungen vor der Kamera mit qualifiziertem Feedback.

  • Präsentation und Körpersprache
  • Wortwahl und Formulierungen
  • Öffentlicher Auftritt
  • Umgang mit Einwänden und Angriffen
  • Do ́s und Dont ́s in der KommunikationDie Referenten:Gottfried Ottweiler, Mettmann, jahrzehntelange Erfahrung in PR- und Journalismus, www.kreos.agWalter Peters, Linnich, als Kommunikationstrainer, Geschäftsführer und Trainerausbilder seit über 12 Jahren tätig, vorher über 20 Jahre in leitenden Positionen in Vertrieb und Management in Konzernen und Mittelstand beschäftigt – www.tulip-training.deHans Friedrich Rosendahl, Bonn, jahrzehntelange Erfahrung als Pressesprecher, Redakteur, PR- Verantwortlicher, Geschäftsführer in Bonner Verbänden und Unternehmen, www.hans-friedrich- rosendahl.de u. www.afd-ratsfraktion-bonn.deAnmeldung und Teilnehmergebühr:

    Die Teilnehmergebühr beträgt EUR 75,– und ist am Tagungsort zu zahlen. Anmeldungen an Beutel@afk-nrw.de Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

    Wichtiger Hinweis: 

    Die Teilnehmergebühr kann bei kommunalen Mandatsträgern als Weiterbildung abgerechnet werden. Für „Sachkundige Bürger“ ist die Kostenerstattung vorab lokal zu prüfen.


In eigener Sache

Was länge währt…..Der Vorstand der AfK hat die letzten 3 Monate mit langwiriger und komplizierter Materie des Vereins- und Steuerrechtes verbracht.
Schlussendlich sind, seit Beginn dieser Woche, alle Weichen auf Grün gestellt und wir können endlich loslegen. Für alle Fragen, Wünsche, Vorschläge oder sonstige Kommunikation verwenden Sie bitte unsere Adresse info@afk-nrw.de. Norbert Beutel und Stefan Ohligschläger werden dann auf die Punkte zeitnah reagiern und ggf. an die entsprechenden Personen weiterleiten.

Unsere homepage afk-nrw.de werden wir ebenfalls zeitnah erweitern und mit nützlichen Informationen füttern.

Leider erhalten wir nicht immer die geänderten mail-Adressen oder Kontaktdaten. Bitte fragen Sie deshalb in den entsprechenden Gruppen oder Fraktionen, ob alle Mandatsträger und Sachkundigen Bürger von uns angeschrieben wurden. Sollte das nicht der Fall sein, melden Sie sich bitte umgehend, damit wir diesen misslichen Zustand ändern können.

Ihr

Norbert Beutel und Stefan Ohligschläger

Windräder im Hoch-Sauerland

Windräder Sauerland

Helfen sie den Kolleginnen und Kollegen aus dem Sauerland

Liebe Mitglieder,

wir unterstützen die Initiative unserer Kolleginnen und Kollegen aus dem Hochsauerlandkreis. Gestern haben Sie auch ein entsprechendes eMail des Landesverbandes erhalten.

Wenn Sie der gleichen Meinung sind, wie Ihre Kolleginnen und Kollegen aus dem Sauerland, drucken Sie den Einspruch über nachstehenden Link aus,

141121_Einspruch_Regionalplan

scannen den mit Absender versehenen und unterschriebenen Einspruch ein und senden diesen an:

afd.hsk.amonkol@gmail.com

ACHTUNG: Der Einspruch muss bis zum 22.12.2014 vorliegen !!!

 

Tagung am 06.12.2014 „Windräder“ Möglichkeiten der Einflussnahme

Den Vortrag bei der u.a. Veranstaltung vom 06.12.2014 in Dortmund:
Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Energieerzeugung
durch windkraftanlagen in Nordrhein-Westfalen
von Bernhard Amann, Siegburg, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht a.D. (Verwaltungsgericht Köln)

können Sie hier ansehen:

Vortrag-Windräder

AfK NRW sowie der
AfD NRW LFA Wirtschaft und Energie
Aus aktuellem Anlass (Ende der Einspruchsfrist im RegBez Arnsberg ist der 22.12.) laden wir ein zu einer Tagung „Windräder“
am Samstag, 6.12.2014, 10 – 13 Uhr, Dortmund Hotel Ibis, Sorbenweg 2
Windräder –
ihr Verwaltungsweg vom Plan zum Standort
– Möglichkeiten der Einflussnahme
  • Einführung: Energiepolitische Grundlagen des EEG
    (LFA-Vertreter)
  • Der Verwaltungsweg von Planung bis Aufstellung von Windrädern
    – Wer kann dies wie beeinflussen?
    (ein Vors. Verwaltungsrichter i.R., mit WEA befasst, ist angefragt – Zusage wird erwartet)
  • Praktische kommunalpolitische Erfahrungen im Umgang mit der Windkraft und Einbeziehung der Öffentlichkeit –
    Kurzbeispiele aus verschiedenen Kreisverbänden
  • Diskussion und Erfahrungsaustausch
Um Anmeldung wird gebeten an rosendahl.afd@bonn.de
Beste Grüße
Hans Friedrich Rosendahl
Mitglied Landesvorstand AfD NRW – Bereich Kommunales
Mitglied Vorstand AfK NRW
Vors. AFD-Ratsfraktion Bonn

Einladung zur 2. Alternative für Kommunalpolitik e.V. Mitgliederversammlung, 19.11., 19 Uhr, Hotel IBIS, Sorbenweg 2, 44149 Dortmund

Liebe AfK-NRW Mitglieder, liebe Parteifreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

am Mittwoch, dem 19. November, 19 Uhr, findet die 2. Alternative für Kommunalpolitik e.V.-Mitgliederversammlung in Dortmund statt.

Wir laden Sie als Mitglieder, Mandatsträger oder Interessierte herzlich dazu ein.

Der Sinn der Alternative für Kommunalpolitik e.v. ist der Austausch, die Schulung und die Stiftung von praktischem Nutzen für alle Personen die in der kommunalen Politik tätig sind.

Wir verstehen uns als Dienstleister für Sie und versuchen das anzubieten, was Sie benötigen, vermissen oder diskutieren möchten, im Rahmen ihrer täglichen kommunalen Arbeit.

Deshalb ist es uns wichtig, dass Sie zahlreich erscheinen und sich beteiligen, denn wir arbeiten für Sie.

Die Rechtsform des e.V. garantiert Unabhängigkeit und gibt uns die Chance als gemeinnütziger Verein Spenden entgegen zu nehmen, die steuerlich abzugsfähig sind.

Leider waren bei der Gründungseinladung nicht alle Daten verfügbar. Deshalb haben nicht alle der heutigen Empfänger, auch damals eine Einladung erhalten. Wir bedauern das sehr. Aus diesem Grund leiten Sie bitte die Einladung an alle Personen weiter, die kommunal tätig sind. Wenn sie Personen kennen, die dieses Mail nicht erhalten haben, lassen Sie uns

das bitte wissen unter mitglieder@afk-nrw.de. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Der Vorstand hat sich inzwischen konstituiert, eine Ressortaufteilung vorgenommen, die Anerkennung als gemeinnütziger Verein in die Wege geleitet sowie ein Weiterbildungsprogramm für Mandatsträger und Sachkundige Bürger entworfen.

Gegenwärtig entstehen die Webseiten mit Wissensdatenbank, grundlegenden Rechtsinformationen für Kommunalpolitiker und einem Forum für alle AfK-Mitglieder.

Darüber wollen wir Sie informieren sowie mit Ihnen zusammen wichtige Entscheidungen zu den nächsten Wegmarken der AfK treffen.

Die Veranstaltung findet statt:

  • Mittwoch, 19.11.2014, 19 Uhr
  • Hotel IBIS
Sorbenweg 2
44149 Dortmund
  • Wir bitten um einen Kostenbeitrag von € 15,–/p.P. für die Raummiete.

Tagesordnung

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
  2. Verabschiedung der TO
  3. Verabschiedung des Gründungsprotokolls
  4. Grußwort des LaVo-Mitglieds H. F. Rosendahl
  5. Rückblick und Vorausschau durch den Vorsitzenden
  6. Vorstellung der Aufgabenverteilung im Vorstand mit Kontaktdaten
  7. Satzungskorrekturen
  8. Beratung und Beschluss zur Beitrags- und Kassenordnung
  9. Eintrittsformulare / Internet / Bankverbindung
  10. Termine
  11. Austausch von Erfahrungen und Eindrücken aus der kommunalen Praxis
  12. Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Werner Schoutz

Vorstandssprecher

AfK – Alternative für Kommunalpolitik

Herzlich Willkommen!

Sehr geehrte Besucher,

der Alternative für Kommunalpolitik e.v. widmet sich dem Austausch, der Ausbildung und der Kommunikation von Mandatsträgern in den kommunalen Gremien in NRW.

Nachdem die Gründung erfolgt ist, warten wir auf die Eintragung in das Vereinsregister.

Trotzdem haben wir natürlich schon begonnen zu arbeiten. Deshalb lohnt ein regelmäßiger Blick auf unser Seit in den nächsten Wochen.

Ihr Vorstandsteam des AfK NRW e.V.